Zum Inhalt springen

Porsche 964 RS

  • Amethyst metallic
  • Swiss Delivery
  • No Races

 

Für das Modelljahr 1992 führte Porsche den Porsche 964 RS ein.

Er basierte auf dem 911 “Carrera Cup”-Rennwagen von Porsche und knüpfte an die berühmten 2.7 und 3.0 RS und RSR Modelle an. Er verfügte über eine überarbeitete Version des Serienmotors, intern als M64/03 bezeichnet, mit einer gesteigerten Leistung von 260 PS und einem leichten Schwungrad, das mit dem G50/10-Getriebe mit engerer Übersetzung, asymmetrischem Sperrdifferenzial und Stahlsynchronisierung gekoppelt war. Ein rennstreckenorientiertes Fahrwerk mit 40 mm niedrigerer Fahrhöhe, steiferen Federn, Stoßdämpfern und einstellbaren Stabilisatoren ohne Servolenkung.

Der Innenraum war ohne elektrische Fensterheber oder Sitze, ohne Rücksitze, Klimaanlage, Tempomat, Schalldämpfer oder Stereoanlage (optional) und mit neuen Rennsitzen vorne ausgestattet. Die Kofferraumhaube wurde aus Aluminium gefertigt und das Chassis war nahtgeschweißt. Die Räder waren aus Magnesium und das Glas in den Türen und der Heckscheibe war dünner. Der Carrera RS ist ca. 155 kg leichter als das Modell Carrera 2.

Technische Daten zum Porsche 964 RS (911):

  • Model year: 1992
  • Model name: Porsche 964 Carrera RS
  • Engine type: 6-cylinder naturally aspirated boxer engine (four-stroke)
  • Engine capacity (cm3): 3600 / 3800
  • Body versions: Coupé
  • Power output 2,0l (kW/PS): 184 kW – 239 kW / 250 PS – 325 PS

Dieser Porsche 964 RS wurde neu in die Schweiz geliefert und blieb dort sein ganzes Leben lang. Bei der Auslieferung war er in Amethystmetallic lackiert.

Talk about it