WT 20 Tractor – Andreas Gabalier

  • Ex Andreas Gabalier
  • fertig für den Bauernhof
  • Musik hintergrund

Seltenheit aus Wien: Warchalowski WT 20 Traktor

Die Geschichte des Unternehmens beginnt 1858, als Jakob Warchalowski in Wien seine Maschinenfabrik J. Warchalowski eröffnet. Hier baute er bald nach der Entwicklung der Verbrennungskraftmaschine selbstständig Stationärmotoren, die in der ganzen Monarchie Österreich-Ungarn verkauft wurden. Seine Söhne konnten den Betrieb ausbauen, indem sie zahlreiche Patente anmeldeten und mit der deutschen Firma Werner & Pfleiderer in Verbindung traten. 1913 gründete August Warchalowski die Industriewerke Warchalowski, Eissler & Co., wo schon bald der Bau von Flugmotoren hinzukam. Im Ersten Weltkrieg wurden dann Hiero Flugmotoren in Lizenz hergestellt.
Im Zweiten Weltkrieg wurden die Werkshallen des Unternehmens größtenteils zerstört. Nach dem Wiederaufbau wurden dann zunächst auch wieder Stationärmotoren im Bereich zwischen 4 und 42 PS angeboten.
Schließlich wurde der luftgekühlte Dieselmotor entwickelt, welcher in Leichtbauweise mit 2, 3 und 4 Zylindern gebaut wurde. Diese Entwicklung eröffnete den Weg in den Traktorenbau, der ab 1956 serienmäßig stattfand. Die Traktoren hatten zwischen 14 und 50 PS und waren mit einer Kombination aus Warchalowski-Dieselmotoren und ZF-Getrieben ausgestattet. Besonderen Erfolg hatte der von Prof. Hans List (Graz) entworfene V-2-Zylinder-Dieselmotor mit Direkteinspritzung, welcher auch von anderen Traktorenherstellern eingesetzt wurde (Lindner, Kirchner, Krasser). Es gab unter den Warchalowski-Schleppern auch Sondermodelle mit den Bezeichnungen A für Allrad, B für Berg und S für Schmalspur. Das Geschäft blühte auch im Ausland, sodass einige Trecker sogar bis nach Indochina, Brasilien oder in die USA verkauft wurden.

Der Besitzer ist in St. Marein bei Neumarkt aufgewachsen und hat den Traktor im Jahr 2008 erworben. Die Großmutter von Herrn Andreas Gabalier war damals seine Nachbarin. Ursprünglich wollte der Vater des Besitzers den Traktor kaufen. Das Geschäft kam aber damals nicht zu stande da, in den Augen des Vaters, der Traktor in zu schlechtem Zustand war. Der Traktor war in ziemlich desolatem Zustand. Er war in dem Ort Schiefling in der Garage von Herrn Gabaliers Mutter, Huberta, untergestellt. Er war Ihr im weg und Sie wollte Ihn loswerden.
Kurzerhand hat sich der Besitzer entschlossen zu kaufen und wieder gangbar zu machen. Der Verkauf kam damals zwischen der Mutter Huberta Gabalier und dem jetzigen Besitzer zustande. Es dauerte ein paar Jahre bis der Traktor in Eigenregie wieder funktionsfähig gemacht wurde. Der Verkäufer hatte damals Herrn Andreas Gabalier kontaktiert. Er erzählte das sein Vater, Wilhelm, Ihm auf genau diesem Traktor das Traktorfahren, als kleinen Buben beigebracht hat.

Die Fahrzeugbeschreibung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen des Verkäufers. Wir bei Getyourclassic nutzen unsere Erfahrung um mit dem Verkäufer eine korrekte und akkurate Fahrzeugbeschreibung zu erstellen. Der Bieter muss sich jedoch selbst von der Richtigkeit der Beschreibung überzeugen und alle notwendigen Nachforschungen anstellen, bevor er ein Gebot abgibt. Es gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Marke

Warchalowski

Modell

WT20

FIN

6120

PS

20

Standort

Österreich, Teufenbach

Talk about it