Land Rover Defender 130 Rapid Deployment Vehicle

  • Nur 16 Kilometer
  • Funkelnagelneu
  • perfekt für Expeditionen

Seit 1996 werden die militärischen Varianten des Defender (Land Rover Bezeichnung: Defender XD – Extra Duty) unter dem Namen Wolf (englische Aussprache – nicht zu verwechseln mit dem Wolf der Bundeswehr) eingesetzt. TDabei handelt es sich um speziell überarbeitete Varianten des Defender TDi. Mindestens 27 Ausstattungsvarianten sind aus verschiedenen Verträgen bekannt.

Diese sind im Wesentlichen gegenüber der zivilen Version modifiziert:

2,2 Td4 engine
Hilfsrahmen unter der Ladefläche für erhöhte Belastungen
Schnell wechselbarer Kühler für “Schlachtfeldbedingungen
6,5×16-Zoll-Schwerlasträder für schlauchlose Reifen
Militärische Frontstoßstange mit Mündungskupplung
Lampenschutzgitter
Luftansaugung mit Schnellwechselfilter und automatischer Umschaltung auf die nicht im Wasser befindliche Seite
interner Überrollkäfig
verbesserte Starrachsen (basierend auf Range Rover P38a)
Leselicht auf dem Armaturenbrett
militärische Beleuchtung (Tarnlichtschalter)
die Motorhaube kann von außen geöffnet werden
verschiedene Halterungen auf der Motorhaube für Spaten, Tarnnetzablage usw.
Klappbare Windschutzscheibe
Flügeltüren mit Klappgriffen
Kraftstofftankstauräume mit eckigen Kunststoffklappen auf beiden Seiten des Fahrzeugs
Hochbelastbares Fahrgestell
12-Volt-Bordnetz (teilweise mit einer zweiten 24-Volt-Lichtmaschine für das Radiosystem)
zusätzliche Rückleuchten (siehe auch Tarnleuchten)
bei der Verdeckvariante: Plane aus Kunststoff
für die Hardtop-Version: vergrößertes Hardtop aus Kunststoff
GoodYear G90-Reifen
Seitlicher Ersatzreifenhalter
verbesserte Abschleppösen am Rahmen vorne und hinten (für Hubschrauberbeladung)
Unterfahrschutzplatte vorne
Starthilfebuchse im Fußraum des Fahrers (24 V = tank-, lkw-tauglich)
Servolenkung (nicht verfügbar im Standard Army Defender)
teilweise sind “Schnorchel” installiert
Kontrollleuchte Abdeckklappe für bessere Nachttarnung durch Verdunkelung
Zusätzliche Ausrüstung wie Waffenständer, Funkgeräte, Feuerlöscher usw.

Eine besondere Variante des Wolf 130 ist das Rapid Deployment Vehicle(RDV, Bezeichnung von Land Rover), das im militärischen Sprachgebrauch WMIK (Weapon Mounted Installation Kit) genannt wird. Unterschiede zur obigen Wolf-Variante:

keine Plane, kein Dach
niedriger Überrollbügel, vorne mit integriertem Kabelschneider
erhöhter Beifahrersitz (Commander)
MG-Halterung außen, Beifahrerseite
keine Türen montiert, stattdessen nur Schließbleche, alternativ eine Plane
anstelle der hinteren Tür/Klappe eine große Aufbewahrungsbox für z.B. Munition
demontierte Windschutzscheibe
360 Grad drehbare MG-Halterung auf der Ladefläche
Schutzsitz auf der Ladefläche
Kühlergrill aus Kunststoff durch einen aus Blech ersetzt

Servolenkung

Vorder- und Hinterachsdifferenzial luftdicht verschließbar

Starke Stoßdämpfer

Unterfahrschutzplatten vorne, in der Mitte und hinten am Fahrzeug

Fahrschutz an den Differentialen

Alle Sitze sind mit einem 5-Punkt-Gurtsystem ausgestattet

Pullpit für das .50 Kaliber auf dem Fahrzeugdach, mit Ringmontage für einen 360 Grad Schusswinkel.

Mehrere Lafetten für Maschinengewehre.

Gewehrhalterungen

Druckkoffer zur Aufbewahrung von Gegenständen, der für den Luftdruck empfindlich ist, während er unter einem Chinook-Helikopter hängt.

Offroad-Wagenheber und Pionierwerkzeuge

2 Reserveräder

Die Rücksitze lassen sich mit einem Schnellverschlusssystem verschieben und können in verschiedenen Aufbauten in das Fahrzeug eingebaut werden.

Hohe und niedrige Getriebeübersetzung

2. Kraftstofftank, auf den mit einem Schalter innerhalb von Sekunden umgeschaltet werden kann, falls Ihr anderer Kraftstofftank perforiert wird.

Militärische Lichtspektren, die auch die Bremslichter, die Hupe und die Blinker ausschalten, so dass Sie keine Chance haben, einen tödlichen Fehler zu begehen, wenn Sie versuchen, sich bei völliger Dunkelheit aus dem Haus zu schleichen.

Drahtschneider über der Windschutzscheibe, praktisch, wenn man mit voller Geschwindigkeit durch den Stacheldraht fährt

Klappbare Windschutzscheibe

Abschlepphaken

Halterungen für Antennen

Ablagefächer

Aufnahmehaken für Hubschrauber an allen 4 Ecken

Gepäckträger auf der Rückseite für Ihre Vorräte.

Im Jahr 2013 bestellte die portugiesische Armee 13 Exemplare der Langversion 130 als schnelles Einsatzfahrzeug. Dieses Fahrzeug hat die Nummer 13. Es wurde noch nie benutzt und war noch nie im Einsatz.

Es hat eine portugiesische Straßenzulassung und unglaubliche 16 Kilometer auf dem Tacho. !!! 16 Kilometer !!!

Dieser Land Rover ist NOS (New Old Stock).

Er hat portugiesische Papiere und ist gut ausgestattet.

Das ultimative Expeditions- oder Jagdfahrzeug. Oder noch besser: Lackieren Sie es, montieren Sie Surfbretter darauf und fahren Sie zu den Stränden, die Sie sonst nicht erreichen.

Die Fahrzeugbeschreibung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen des Verkäufers. Wir bei Getyourclassic nutzen unsere Erfahrung um mit dem Verkäufer eine korrekte und akkurate Fahrzeugbeschreibung zu erstellen. Der Bieter muss sich jedoch selbst von der Richtigkeit der Beschreibung überzeugen und alle notwendigen Nachforschungen anstellen, bevor er ein Gebot abgibt. Es gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Baujahr

2013

Marke

Land Rover

Modell

Defender 130 Crew Cab

Hubraum

2198

PS

122

Kilometerstand

17

Standort

Holland, Renkum

Schätzwert

€ 95.000 – 105.000

Talk about it