Porsche 911 Safari Umbau

  • perfekter Off Road Aufbau
  • über 20 Jahre Off Road Erfahrung
  • über 20 Jahre Porsche Motorsport Erfahrung

1978…
… während Andere an Ostern Eier im Garten suchen, fahren Björn Waldegård und Hans Thorszelius im März 1978 eine der härtesten Rallyes der Welt: die East African Safari. Nach 94 Stunden und 4.691 Kilometern kommen sie auf Platz 4 ins Ziel. Porsche feierte 1978 mit diesem off road Debüt jenseits der Rennstrecke einen weiteren Erfolg im Motorsport. Es sollten weitere Erfolge kommen.

2021…
… während Andere an Ostern Eier im Garten suchen, fahren 2 Berliner Ingenieure im März 2021 mit ihrer Porsche 911 Safari Recreation durch unwegsames Gelände. Die letzten Abstimmungsfahrten. Basierend auf über 20 Jahren professioneller Erfahrung im Motorsport und Off-Road erreichen sie nach einjähriger Bauzeit ihr Ziel: der Umbau dieses 1986er 3.2 Carrera zum 911 Safari ist beendet. r besteht die finale Testfahrt mit bravour und wird mit dem Vollgutachten der Dekra Motorsportabteilung und der Zuteilung des historische H-Kennzeichen geadelt.
Sehen Sie hier das walkaround Video:

Der Fabspeed Edelstahl Auspuff mit Fächerkrümmer inklusive Wärmetauscher macht einen angenehm kernigen Sound ohne zu übertreiben.

Das Bilstein Rallye Fahrwerk und der 6mm Aluminium Unterfahrschutz ermöglicht einen kontrollierten Fahrspaß in nahezu jedem Gelände.
Egal ob Langsam:

oder schnell:

Dieser 911 Safari Umbau besticht im Wesentlichen durch seine Performance im Vergleich zu anderen, modisch höhergelegten 911. Im Gespräch spüren wir neben dem Enthusiasmus vor allem die Erfahrung der Konstrukteure. Allem an diesem Auto liegt eine Funktion zu Grunde. Ganz nach dem Motto: “Die Form folgt der Funktion”, wobei das “folgende Design” sehr stimmig zum Auto passt.
“Mit Geschwindigkeit und ohne Stil können Viele, aber das war nicht unser Anspruch. Wir überzeugen lieber durch Können.”
Die Anpassung der Achsgeometrie sowie des Getriebes machen den feinen Unterschied. Dieses überarbeitete Typ 915 Getriebe hat nicht nur eine Sperre, sondern die Übersetzung ist auf die Räder abgestimmt und die Synchronisierung zwischen 1. + 2. Gang ist so angepasst, dass sie im Fahren schaltbar ist. “Das ist bei langsamen Manövern im Gelände extrem wichtig.” Die neue Sachs Kupplung erhielt nur eine verstärkte Mitnehmerscheibe. Eine verstärkte Druckplatte würde den Pedalkomfort nur unnötig verschlechtern. Die Anpassung der Hinterachse sei die Königsdisziplin. “Das kann man nur mit einem Popometer nach Jahrelangem Porschefahren auf der Strecke und im Gelände.” Das Fahrverhalten dieses 911 ist sensationell ausgewogen auf der Straße und im Gelände. Details zur Hinterachseinstellung, Lenkeinschlag und Getriebeabstimmung bleiben jedoch ihr Berufsgeheimnis.
Dann biegen wir von der Straße in den Feldweg ab… es verschlägt uns glatt die Sprache! Die gewohnte Beschleunigung und das sportliche Fahrwerk eines 911 auf der Straße kennen wir. Dieser Safari biegt links ab, schaltet runter und mit fauchendem Druck aus dem Rücken katapultiert uns das Auto durch den Wald, während die Bäume an uns vorbeifliegen. Das Fahrwerk schluckt die Bodenwellen als gäbe es keine. Die Tachonadel klettert blitzschnell weit jenseits der 100km/h. “Das nennen wir Performance!”
Endlich mal ein Porsche, der ohne zeitaufwendiges Putzen erst recht cool aussieht. “Ich stelle ihn einfach unter den Rasensprenger”, so einer der 2 Konstrukteure.
Wir bedanken uns, verabschieden uns und kurz danach stehen wir im Staub:

Während des Umbaus wurden die Bremssättel, Scheiben, Schläuche und Beläge erneuert. Der Motor wurde komplett kontrolliert (Stehbolzen, Lager, Kolben, Zylinder, etc.) und erhielt einen kompletten Service. Man entschied sich ganz bewusst für den 207 PS starken 3.2 Carrera Motor. “Mit dem kannst Du überall auf der Welt tanken. Der fährt mit 91 Oktan, denn in der Wildnis, irgendwo auf dem Erdball, gibt es nicht immer 98 Oktan.” Genau dafür ist dieser 911 gemacht: “Fahren in seiner schönsten Form, egal wo auf dieser Erde… und das sogar mit werksseitiger Klimaanlage und Schiebedach!”
Die Wahl viel ganz bewusst auf diesen unfallfreien Kalifornien Re-Import. Im Gegensatz zu vielen deutschen Karosserien, hat dieses Chassis noch nie einen Winter gesehen und ist in puncto Rostfreiheit und Steiffigkeit des Chassis die ideale Basis. Das Design wurde bewusst neutral im Original Porschefarbton dunkelblau K4 belassen. Das Design, kann je nach Geschmack des Käufers, gerne in Absprache und entsprechendem Aufpreis angepasst werden. Egal ob Folierung im Rothmans oder Martini Design… vieles ist möglich.

Mit diesem Porsche 911 brauchen Sie keine Straßen!
Überzeugen Sie sich an Hand der Bilder von der Qualität und nutzen Ihre Chance auf diesen einzigartigen Off-Road 911!


Die gelochten Stoßstangen sehen cool aus, vor allem aber erleichtern Sie das Auswaschen von Sand und Schmutz mit dem Gartenschlauch.



Die Fahrzeugbeschreibung ist nach bestem Wissen und Gewissen des Verkäufers erstellt. Wir bei Getyourclassic nutzen unsere Erfahrung um mit dem Verkäufer eine korrekte und akkurate Fahrzeugbeschreibung zu erstellen. Der Bieter muss sich jedoch selbst von der Richtigkeit der Beschreibung überzeugen und alle notwendigen Nachforschungen anstellen, bevor er ein Gebot abgibt. Es gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

 

Jahr

1986

Marke

Porsche

Modell

911 Safari Umbau

Farbe

dunkelblau K4

Motor

flat 6

Hubraum

3200ccm

PS

207

Laufleistung

110000 Miles

Standort

Berlin, Germany

Schätzwert

€ 165.000 – 175.000

Talk about it


Customer
Sportwagen
1 month 13 days ago

Hallo, wo liegt der Mindestpreis?